Der Staffelsee :

 

Der Staffelsee, 648 m ü NN.

Einer der attraktivsten oberbayerischen Seen östlich von Bad Kohlgrub und nordwestlich von Murnau inmitten einer besonders reizvollen Umgebung.
Heinrich von Kleist beschrieb die Landschaft um den Staffelsee als "eine Gegend wie ein Dichtertraum".
Der Staffelsee hat eine Fläche von etwa 7,7 qkm. Ein abwechslungsreicher Wanderweg von 20 km führt um den See. Sie erleben bewaldete Hänge und weite Ausblicke auf den Pfaden unberührter Moorgebiete. Der See ist ein Naturdenkmal ersten Ranges, im übrigen auch ein uralter Kulturraum. Er hat sieben Inseln, die meisten von allen Seen des Alpenvorlandes. Die größte ist die Insel Wörth. Sie wurde nacheinander von Kelten und Römern besiedelt. 738 n.Chr. war hier ein Benediktinerkloster gegründet worden, um das Gebiet zu christianisieren. Auf der höchsten Erhebung befindet sich eine kleine neoromanische Kirche und am Südufer ein kleines weißes Schloß. Auch eine Landwirtschaft gab es bis vor kurzem dort und damit auch Vieh auf den malerischen Inselweiden mit drei Dutzend bis zu 1000 Jahre alten Eichen.
Heute ist diese Bewirtschaftung nicht mehr rentabel. Dafür lebt nun eine kleine Herde Auerochsen (genauer: eine Rückzüchtung dieser ausgestorbenen Rinder) ganzjährig auf der Insel.
Die Prozession zu Fronleichnam findet auf dem See statt. Geschmückte Boote ziehen von Seehausen zur Insel Wörth.
Dank seiner milden Temperaturen und Wassergüte ist der Staffelsee ein beliebter Badesee. Aber auch Segeln, Rudern oder eine Motorbootfahrt sind auf diesem See ein besonderes Erlebnis.
Die Freunde frischer Fischgerichte kehren gern in den gemütlichen Gasthäusern am See ein.
Vom 15.5. bis 15.10. können Sie auch selbst angeln, u.a. Hecht, Zander, Forelle und Renke.
Im Winter trifft man sich beim Eisstockschießen, Eislaufen oder beim Spazieren auf dem Eis.

Vom Haus erreichen Sie den Staffelsee auf einsamen Wanderwegen zu Fuß in etwa 2 bis 3 Stunden, mit dem Radl in 30 Minuten (es geht nur abwärts). Auch mit der Bahn kommen Sie stündlich bequem hin. Die Fahrradmitnahme ist kostenlos möglich. Er lohnt einen Ausflug zu jeder Jahreszeit.
Alle Wanderer und Wassersportler werden jedoch gebeten, die Naturschönheiten des Sees und seiner Ufer zu schonen und besonders die zum Schutz von seltenen Pflanzen und Tieren erlassenen Betretungs- und Befahrungsverbote zu beachten.

Weitere Tips und auch Literatur bekommen Sie im Haus

 Zurück zur Homepage


Gästehaus Landhaus Sonnhügel
www.sonnhuegel.de
GLS Barbara Brandes 1998