Halleranger-Almkapelle, Großer Lafatscher, 2.696m :

Großer Lafatscher (Karwendel)

Die Tour: Von Scharnitz zu Fuß oder dem Fahrrad (auch Taxi, Tel. Scharnitz 363) entlang dem Oberlauf der Isar bis zum Jagdhaus im Kasten, 1.220m. Von dort 2 Stunden Fußweg vorbei 'beim silbernen Hansl' bis zur Halleranger-Alm, 1.775m. Freundliche Gastwirtschaft, 18 Betten, 15 Matratzenlager. Dort Einkehr oder im Hallerangerhaus, 1.768m, bewirtschaftet bis Mitte Oktober, 20 Betten, 80 Lager. Inmitten eines uralten Zirbenwaldes gelegen. Von der Alm schöner Ausblick auch auf Speckkarspitze, 2.621m, Flötenturm und Überschallwand.
Für Geübte: Weiter den Höhenweg über Lafatscherjoch, 2.081m, den Wilde-Bande-Steig (Drahtseile und Eisenklammern) über Stempeljoch, 2.215m, zur Pfeishütte, 1.922m, 30 Betten, 50 Lager, bewirtsch. bis Anfang Okt. (Notraum 50m nördlich offen, 10 Lager). Gehzeit 3 Stunden, mit Rückweg (der ist leichter) 5 1/2 Stunden. Trittsicherheit erforderlich, einige Wegstellen oft auch im Sommer schneebedeckt.
Variante: Vom Lafatscherjoch ostwärts zur Bettelwurfhütte, 2.077m, 8 Betten, 70 Lager, bewirtschaftet bis etwa Mitte Oktober je nach Wetter (Telefon national Hütte 05223/3353).
Dieser Weg führt entlang der Südhänge unter Speckkarspitze, 2.621m, Signalkopf, 2.504m, und Großer Bettelwurf, 2.726m.
Er ist als 'Innsbrucker Höhenweg' bekannt und berühmt durch seine herrlichen, immer wechselnden Fernblicke. Er verläuft fast nur eben und nahezu immer über 2.000m Höhe.

 

 Zurück zur Homepage

Gästehaus Landhaus Sonnhügel
www.sonnhuegel.de

GLS Barbara Brandes 1999